direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Projekt Weltraumexploration und Antriebe I + II

Achtung: Alte Bezeichnung "Angewandte Exploration", wichtig für die Prüfungsanmeldung

In dieser Veranstaltung wird eine selbstgewählte Aufgabenstellung aus dem Bereich der Weltraumexploration und der Weltraumantriebe mit den typischen Projektphasen eines Raumfahrtprojektes durchlaufen. Damit soll die Praxiserfahrung und das eigenständige Arbeiten vermittelt und die nötigen Grundlagen und Besonderheiten bei der Durchführung eines Raumfahrtprojektes erarbeitet werden. Im Rahmen der Bearbeitung der Themen in Kleingruppen werden konkrete Lösungen erarbeitet, Prototypen umgesetzt sowie die Ergebnisse präsentiert. Dabei lernen die Studierenden, die eigene Arbeit in die Leistungen eines Projektteams einzuordnen und mit anderen zusammenzuarbeiten. Im Verlauf des Semesters finden Präsentationen der Zwischenergebnisse in der Art typischer Raumfahrtreviews statt. Dadurch wird es Ihnen ermöglicht, Erfahrungen für die im späteren Berufsleben sehr wichtige Form des Austauschs zwischen Auftraggebern und Projektteam zu sammeln.

Organisatorisches

Für die Belegung des Kurses "Projekt Weltraumexploration und Antriebe II" ist eine vorherige Teilnahme am Modul "Projekt Weltraumexploration und Antriebe I" nicht erforderlich, da die Module inhaltlich nicht aufeinander aufbauen.

Für die Teilnahme am Kurs ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Die Anmeldungsformalitäten und alle aktuellen Informationen und Termine für das kommende Semester finden Sie auf der ISIS-Seite des Kurses.

Weitere Informationen zu dem Modul befinden sich auf der MOSES-Seite.

Inhalt

Im Rahmen des Moduls wird zunächst ein Überblick über die Planung und das Management eines Raumfahrtprojektes gegeben. Anschließend erfolgt die Wahl eines Themas aus einer Liste von Aufgaben, die aus laufenden oder geplanten Projekten der AG "Exploration und Antriebe" des Fachgebiets Raumfahrttechnik abgeleitet sind. Auf dieser Basis erarbeiten die Studierenden einen Projektplan und eigene Lösungsansätze. Im Folgenden wird im Rahmen von mehreren Arbeitspaketen ein Detailentwurf erstellt und die Entwicklung vorangetrieben. Nach der Durchführung von Reviews folgen die Fertigung und Integration des Systems beziehungsweise die Durchführung von Tests zur Charakterisierung von Materialien und Bauteilen.

Die Themen des Moduls stammen aus den folgenden Bereichen:

  • Nutzbarmachung der Ressourcen des Weltraums und anderer Himmelskörper (In-situ Resource Utilisation, ISRU)
  • Experimentelle Explorations- und Landerantriebe sowie deren Systeme und ihre Validierung
  • Entwicklung robotischer Systeme für den Einsatz auf anderen Himmelskörpern mit Schwerpunkt Mond
  • Entwurf von Infrastrukturen auf anderen Himmelskörpern sowie Techniken für deren Aufbau und Betrieb

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe