direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

QUEEN

Quantentechnologien für den Einsatz auf einem Nanosatelliten
Ansprechpartner

Lupe

Im Verbundvorhaben QUEEN untersuchen die Humboldt-Universität zu Berlin (HUB), die Technische Universität Berlin (TUB) sowie das Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) die Einsetzbarkeit von optischen Quantentechnologien auf Nanosatelliten.

Zentraler Gegenstand sind dabei mikrointegrierte Diodenlaser und elektro-optische Komponenten als Teil einer optischen Frequenzreferenzeinheit sowie die Satellitenplattform, welche die benötigte Infrastruktur für diese Nutzlastelemente im Weltraum bereitstellt.

Entsprechende Quantentechnologien können neuartige Anwendungen in zukünftigen Weltraummissionen finden, und bieten das Potential etablierte Technologien zu Gunsten von besserer Performance und günstigeren SWaP Budgets zu ersetzen.

Link zur QUEEN Projektseite der Humboldt Universität zu Berlin

Veröffentlichungen

Multi-mission software development for small spacecraft
Zitatschlüssel gordon.IAAsymp.2019.TUBiX20
Autor Gordon, Karsten; Starke, Mario; von Keiser, Philip and Barschke, Merlin F.
Buchtitel Proceedings of the 12th IAA Symposium on Small Satellites for Earth Observation
Jahr 2019
Adresse Berlin, Germany
Download Bibtex Eintrag

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kommissarische Fachgebietsleitung

Prof. Dr.-Ing. Dieter Peitsch
Tel. +49 30 314-22878
Raum F 007

Förderkennzeichen:

50 WM 1754 und 50 RU 1801