TU Berlin

Fachgebiet RaumfahrttechnikFachgebiet Raumfahrttechnik

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Fachgebiet Raumfahrttechnik

Über uns

Seit seiner Gründung in 1963 bildet das Fachgebiet Raumfahrttechnik des Instituts für Luft- und Raumfahrt Systemingenieure für die Raumfahrt aus und betreibt Forschung auf dem Gebiet der Raumfahrttechnik. mehr zu: Über uns

Forschung

Die ingenieurwissenschaftliche Forschung des Fachgebiets Raumfahrttechnik ist auf die Miniaturisierung von Raumfahrtechnik gerichtet. mehr zu: Forschung

Deutschsprachiges Studium

Die Schwerpunkte des Studienprogramms des Fachgebietes liegen in den Bereichen Raumfahrtsystementwurf, Raumfahrttechnik, Raumfahrtplanung & -betrieb. mehr zu: Deutschsprachiges Studium

Internationales Masterprogramm

Zusätzlich zu seinem deutschsprachigen Studienprogramm bietet das Fachgebiet Raumfahrttechnik einen englischsprachigen Masterstudiengang in Raumfahrttechnik an. mehr zu: Internationales Masterprogramm

Aktuelles

S-Net - Acceptance Passed

Bild

Anfang November 2017 fand am Institut für Luft- und Raumfahrt (ILR) der Technischen Universität Berlin (TUB) das sogenannte Acceptance Review für die Satellitenmission S‑Net statt. Ein eingeladenes Review-Board überprüfte die Ergebnisse der umfangreichen Umwelttests an den vier S-Net Satelliten. Im Anschluss wurde die Freigabe zur Auslieferung der Satelliten zum Startplatz erteilt. mehr zu: S-Net - Acceptance Passed

Erasmus+ Event an der TU Berlin

Bild

Am 16./17. Oktober 2017 fand an der TU Berlin die jährliche Tagung für die Erasmus+ Internationalen Partnerschaften statt, die Informationen zum Erasmus+ Aufruf 2018 in den verschiedenen Förderbereichen bot. Das diesjährige Motto lautete „Über Europas Grenzen hinweg – 30 Jahre internationale EU-Hochschulkooperationen“. mehr zu: Erasmus+ Event an der TU Berlin

68. Internationaler Raumfahrtkongress

Bild

Zwischen dem 25. und 29. September 2017 fand der 68. International Astronautical Congress (IAC), die größte Fachkonferenz im Bereich der Raumfahrttechnik, in Adelaide, Australien, statt. In diesem Jahr präsentierte sich die TU Berlin, neben den 14 von Mitarbeitern des Fachgebietes Raumfahrttechnik gehaltenen Fachvorträgen, erstmalig auch mit einem eigenen Stand auf der Ausstellung. mehr zu: 68. Internationaler Raumfahrtkongress

BEESAT-4 fotografiert Wirbelsturm "Irma"

Bild
Das Auge des Wirbelsturms "Irma"

BEESAT-4 hat am 9. September 2017 den Wirbelsturm "Irma" über Kuba fotografiert. Das Lageregelungssystem des dreiachsenstabilisierten Picosatelliten wurde gezielt eingesetzt, um mehrere Fotos von „Irma“ zu schießen. Zur Durchführung der Aufnahme wurde während eines Überflugs über Berlin, eine Kommandoliste im Speicher des Bordcomputers abgelegt. mehr zu: BEESAT-4 fotografiert Wirbelsturm "Irma"

Veranstaltungen im Wintersemester 2017/18

Bild

Die Vorlesungszeit naht! Offizieller Beginn ist Montag, der 16. Oktober. Klickt auf "mehr" für eine Übersicht unser Module in diesem Semester! mehr zu: Veranstaltungen im Wintersemester 2017/18

TechnoSats 1000. Orbit

Bild
Überfluganzeige während TechnoSats 1000. Orbit

Am 19. September 2017 um kurz nach 11 Uhr (UTC) haben wir Kontakt zu TechnoSat während seines 1000. Orbits aufgenommen. Bei 234 der 1000 Orbits war der Nanosatellit in Reichweite unserer Bodenstation und wurde vom Operations-Team kontaktiert. Das Team konnte dabei über 8.5 MByte an Telemetriedaten herunterladen, um den Zustand des Satelliten zu überwachen. Auch mit den Nutzlasten wurden erste Experimente durchgeführt. Nun haben auch die Nutzlast-Teams Daten ihrer Systeme zum Auswerten. mehr zu: TechnoSats 1000. Orbit

TechnoSat: Test und Kommissionierung

Bild
TechnoSats Drehraten während des Detumbling-Manövers

Aktuell werden TechnoSats Systeme evaluiert. Nach und nach werden dabei die einzelnen Subsysteme des Satelliten eingeschaltet, um ein Bild der Leistungsfähigkeit der Plattform zu erhalten. Das Team konnte alle Systeme funktionsfähig vorfinden und ist begeistert. Auch erste Experimente, wie zum Beispiel das Detumbling-Manöver, bei welchem die vom Auswurf des Satelliten verursachte Drehung gestoppt wird, konnten schon erfolgreich durchgeführt werden. Der Satellit hat seinen Start und die ersten Wochen auf dem Orbit gut überstanden. mehr zu: TechnoSat: Test und Kommissionierung

Erfolgreicher Kontakt

Bild
Das Missionskontrollzentrum während des Überfluges

Nach dem erfolgreichen Start der Soyuz-2-1a folgten zwei Stunden großer Spannung bis sich TechnoSat pünktlich um 12 Minuten nach 10 mit seinem ersten Beacon zu Hause gemeldet hat. mehr zu: Erfolgreicher Kontakt

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe