direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mission

Das primäre Missionsziel besteht in der technischen Erprobung von miniaturisierten Reaktionsrädern zur Lagestabilisierung eines Picosatelliten unter Verwendung einer Kamera zur Erdbeobachtung als exemplarische Nutzlast. Das sekundäre Missionsziel besteht in der Einbettung des Satellitenbetriebes in die Lehrveranstaltungen des Fachgebietes.

Erfolgskriterien
Nr.
Beschreibung
Anteil in %
1
Bestehen der Akzeptanztestkampagne
10
2
Erfolgreicher Start
20
3
Durchführung von mindestens drei Monaten Missionsbetrieb
10
4
Korrekte Funktion des Lageregelungskreises, verifiziert
durch Sensoren
30
5
Erfolgreiche Übertragung eines Bildes
10
6
Verifizierung der Ausrichtung des Satelliten durch die
on-board Kamera
20
Summe
100

Projektorganisation

Arbeitspaketstruktur im Projekt BEESAT-2
Lupe

Das Picosatellitenprojekt BEESAT-2 ist eingebettet in das laufende Forschungsvorhaben Microwheels III des Fachgebietes Raumfahrttechnik, das durch die Raumfahrtagentur des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt mit Mitteln des BMWi unter der Kennziffer 50RM1006 gefördert wird.

Projektmitglieder

Projektleiter
Dipl.-Ing. Sebastian Trowitzsch
Systemingenieur
Dipl.-Ing. Frank Baumann (ehem.)
Studentische Mitarbeiter
Tobias Funke
Stephan Jahnke
Michael Jetzschmann (ehem.)
Johannes Lieb (ehem.)
Pascal Thabaut (ehem.)


Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe