TU Berlin

Fachgebiet RaumfahrttechnikPiNaNuPo

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

PiNaNuPo

Analyse der Anwendungsfelder und des Nutzungspotentials von Pico- und Nano-Satelliten
Ansprechpartner

Kleinstsatelliten und Kleinstsatellitentechnik stellen noch ein junges und verhältnismäßig neues Technologiegebiet innerhalb der Raumfahrttechnik dar. Daher ist sowohl der wissenschaftliche als auch der technische Stand weltweit sehr unterschiedlich ausgeprägt. Bis vor einigen Jahren galten die Satelliten in der Größenordnung von 1-20 kg noch als ausschließlich geeignet für die studentische Ausbildung. Zunehmend verbreitet sich jedoch die Erkenntnis, dass Pico- und Nanosatelliten auch anspruchsvolle Forschungsaufgaben in diversen Anwendungsbereichen erfüllen und damit eine adäquate Unterstützung für große, konventionelle Satelliten darstellen können. Einige der größten Vorteile der Kleinstsatelliten sind ihre geringen Kosten, die kurzen Realisierungszeiten und damit die schnelle Verfügbarkeit der Satelliten.

Anzahl weltweit gestarteter Kleinstsatelliten bis zum Jahr 2009
Lupe

Ziel der im Rahmen des Kooperationsorhabens durchgeführten Untersuchungen war die Analyse der Anwendungs- und Nutzungs­möglichkeiten dieser Satellitenklasse. Sie bildet die Argumentationsgrundlage für eine fortführende und zielgerichtete Entwicklung dieser Kleinstsatelliten im nationalen Rahmen sowie der Entwicklung einer Entwicklung einer Roadmap für notwendige Technologieentwicklungen zur Erweiterung des Nutzungspotentials dieser Satellitenart. Die Aufgabenstellung der Untersuchung umfasste die genaue Analyse der Anwendungsfelder und Identifikation der Nutzungspotentiale. Insbesondere galt es, neue Technologien zur Verwirklichung und Umsetzung der Applikationen aufzuzeigen sowie neue Betriebskonzepte und Verfahren, wie beispielsweise verteilte Satelliten­systeme, in Betracht zu ziehen, um deren Nutzen zu bewerten und zu dokumentieren. Als Ergebnis der Studie konnte eine zusammenfassende Darstellung der möglichen Anwendungen für Pico- und Nanosatelliten in den betrachteten Einsatzgebieten vorgelegt werden. Durch diese Ergebnisse ist es möglich, innovative Missionskonzepte zu entwickeln und voranzutreiben und in Zusammenarbeit mit interessierten Forschungsinstituten und Firmen zukünftig nutzbringende Anwendungsmöglichkeiten zu realisieren. Die Untersuchung liefert damit eine Plattform und Argumentationsgrundlage für den Einsatz und die Qualität von Pico- und Nanosatelliten dar.

Veröffentlichungen

  • Weise, J.; Briess, K.; Nitzschke, C.: Pico- and Nanosatellite Activities in Germany. 1st IAA Conference on University Satellite Mission & Cubesat Workshop, Roma, Italy; 24-29 January 2011
  • Weise, J.; Brieß, K. (2010). Small Scale Research Missions - Pico- und Nanosatellitenaktivitäten in Deutschland. *NKS* Nationale Vorbereitung 3. Galileo und 4. Space Call im 7. FRP, Bonn, Deutschland; 22.-23. Juni 2010

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe